Christoffer Suhr „Ein spanischer Reisewagen Tartana genannt in welchem eine Familie fährt”

Spanische National-Trachten und Uniformen -
Aquatintaradierung, alt koloriert, 1808
24 x 18,6 cm (Darstellung)
35,5 x 23,9 cm (Blatt)

90,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Ein spanischer Reisewagen Tartana genannt in welchem eine Familie fährt"

Kolorierte Aquatintaradierung, 1808. 24 x 18,6 cm (Darstellung) / 35,5 x 23,9 cm (Blatt).

Aus: Christoffer Suhr: Sammlung verschiedener Spanischer National-Trachten und Uniformen der Division des Marquis de la Romana. 1807 und 1808 in Hamburg in Garnison. (Hamburg: C. Suhr 1808)

Unterhalb der Darstellung betitelt und nummeriert. Im unteren weißen Rand Trockenstempel "C. Suhr". Stimmungsvolle Aquatintaradierung aus der Trachtenfolge "Sammlung verschiedener Spanischer National-Trachten und Uniformen der Division des Marquis de la Romana" von Christoffer Suhr, wobei dieser die Vorzeichnungen lieferte, während sein Bruder Cornelius Suhr die Radierungen ausführte. Die Folge entstand zur Zeit der Besetzung Hamburgs durch die Napoleonischen Truppen 1806-14, während dieser der Künstler zahlreiche Skizzen ausländischer Offiziere, Soldaten und deren mitgeführter Familien anfertigte.

Im Randbereich minimal gebräunt und fleckig. Randabriss unten rechts sowie 2,5 cm Einriss in den Trockenstempel. Frisches, leuchtendes Kolorit. Ansprechendes Blatt in insgesamt guter Erhaltung.

Künstler


Suhr, Christoffer - (1771 Hamburg - 1842 ebenda), auch Christopher Suhr, war deutscher Maler, Zeichner und Lithograph. Zusammen mit seinen Brüdern Cornelius (1781-1857) und Peter (1788-1857) veröffentlichte er zahlreiche Bände mit Radierungen und Lithographien mit Motiven der Stadt Hamburg und dem Hamburger Volksleben. Die Gebrüder Suhr zählten bereits zu ihren Lebzeiten zu den bedeutendsten Hamburger Malern und prägen bis heute den Begriff der Hamburgensie.

Zuordnung


Uniformen, Spanische Trachten, Pferdewagen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Wir empfehlen auch