Prag / Praha „Der Pulverthurm in Prag”

Teilansicht -
Radierung, um 1870
16,7 x 11 cm (Darstellung)
39 x 29,3 cm (Blatt)

50,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Der Pulverthurm in Prag"

Historische Ortsansicht. Radierung, um 1870. Von Bernhard Mannfeld. 16,7 x 11 cm (Darstellung ) / 39 x 29,3 cm (Blatt).

Mittig unterhalb der Darstellung mit "Der Pulverthurm in Prag" betitelt, ferne links um "Orig.-Rad. v. B. Mannfeld", mittig "Deponiert" und rechts "Druck v. O. Felsing. Berlin" ergänzt. Unten mit der Verlagsangabe "Verlag von Alexander Duncker in Berlin" versehen. Malerische Ansicht des Pulverturms, der im 15. Jahrhundert als Teil des ehemaligen Königshofes errichtet wurde. Der ehemalige Befestigungsturm erhielt seinen Namen, da hier Schwarzpulver gelagert wurde. Mit Fiaker und einer Menchenmenge links im Bild.

Sauberes, breitrandiges Blatt, minimal fleckig. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar.

Künstler


Mannfeld, Bernhard - (1848 Dresden - 1925 Frankfurt am Main). Eigentlich Karl Julius Bernhard Mannfeld. Deutscher Maler und Radierkünstler. Schüler des Malers Otto Georgi. Ab 1895 Professor für Radierkunst am Städel in Frankfurt am Main. 1886 Ausstellung seiner Radierungen in der Berliner Nationalgalerie.

Zuordnung


Tschechische Republik, Tschechien, Region Hlavní m?sto Praha

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.