Bodenthal, Walter

(geb. 24.12.1892 in Klitten, gest. 20.02.1988 in Leipzig) Deutscher Maler und Grafiker. Von 1906 bis 1910 absolvierte Bodenthal eine Lehre als Dekorationsmaler in Falkenberg (Elster). Zwischen 1920 und 1952 - unterbrochen durch seine Inhaftierung 1944-45 im KZ Osterode (Harz) - arbeitete er als Malergeselle in Leipzig. Seine künstlerische Entwicklung vollzog Bodenthal autodidaktisch und entwickelte sich im Bereich der Landschaftsmalerei zum Vorbild für Leipziger Nachwuchskünstler wie Heinz Müller oder Gerhard Opitz. Bodenthal gilt als stilprägend für die nachfolgenden Generationen Leipziger Stadtporträtisten. Ab 1952 bis zu seinem Tod arbeitete er als freischaffender Maler in Leipzig und war Mitglied im Verband Bildender Künstler der DDR.



Artikel 1 - 10 von 10