Tübingen/Eisleben „Tubingen/Eisleben”

- Panoramaansichten
Kupferstich, um 1588
38,0 x 47,0 cm (Darstellung)
40,5 x 51,5 cm (Blatt)

450,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Tubingen/Eisleben"

Historische Ortsansicht. Kupferstich, um 1588. Von Franz Hogenberg, Georg Braun. 38,0 x 47,0 cm (Darstellung) / 40,5 x 51,5 cm (Blatt).

Die Ansichten sind jeweils doppelt in der Darstellung betitelt "Eisleben, Eisleba comitatus Mansfeldia opp." und "Tubingen, Tubinga". Verso mit dem typografischen Text. Die schöne Doppelansicht zeigt die traditionsreichen Orte im Panorama und zeichnen sich, für damalige Verhältnisse, durch eine gute topografische Genauigkeit aus. Dekoriert mit den Stadtwappen, Titelkartuschen und Bürgerstaffagen, zeigt sich die dekorative Doppelvedute in einem guten gleichmäßigen Druck altkoloriert auf Bütten des 16. Jahrhunderts.

Mit der normalen Verlagsbugfalte. Vertikale Faltspuren. Leicht fleckig. Im Ganzen gut erhalten.

Künstler


Hogenberg, Franz - (1535 Mecheln - 1590 Köln). Deutscher Maler, Kupferstecher, Radierer und Verleger. Wahrscheinlich Schüler seines Stiefvaters Hendrik Terbruggen. Gab ab 1572 zusammen mit Georg Braun das berühmte Städtebuch "Civitates Orbis Terrarum" (in der deutschen Übertragung von Schefold: Beschreibung und Contrafactur der Vornembster Stät der Welt) heraus, wobei Hogenberg im Wesentlichen Schöpfer der Kupfertafeln war.

Zuordnung


Stadtansichten Tübingen, Stadtansichten Eisleben, Ortsansichten Baden-Württemberg, Neckar (Fluss)

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.