Trier „Ansicht von Trier, von der neuen Brücke”

Panoramaansicht -
Lithographie, 1823
19 x 41,5 cm (Darstellung)
34 x 49,3 cm (Blatt)

300,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Ansicht von Trier, von der neuen Brücke"

Historische Ortsansicht. Lithographie, 1823. Von Christoph Hawich. 19 x 41,5 cm (Darstellung) / 34 x 49,3 cm (Blatt).

Mittig unterhalb der Darstellung mit "Ansicht von Trier, von der neuen Brücke" btitelt. Malerische Ansicht von Trier von der Napoleonsbrücke bei Pallien aus gesehen. Im Stadtzentrum sind der Dom und die Liebfrauenkirche zu erkennen. Auf der Mosel befinden sich einige kleine Boote, am Moselufer sind Spaziergänger und ein Reiter unterwegs.

Blatt etwas fleckig und beschmutzt. Mit original Mittelfalz, hier etwas gebräunt. Insgesamt gutes Exemplar.

Künstler


Hawich, Christoph - (* 17. September 1782 in Trier; ? 5. September 1848 ebenda), deutscher Maler, Porzellanmaler, Zeichenlehrer und Lithograph. Seine erste künstlerische Ausbildung erhielt Hawich bei seinem Vater Stephan Harwich und vertiefte diese Kenntnisse auf Studienreisen, besonders nach Düsseldorf. Er arbeitete als Zeichenlehrer und kam 1816 als Malereivorsteher an die Trierer Porzellanfabrik, ab 1822 war er fest angestellter Zeichenlehrer an einer Knabenschule. Außerdem arbeitete er als Lithograph und machte diese Technik in Trier bekannt.

Zuordnung


Ortsansichten Rheinland-Pfalz, Mosel (Fluss), Dom

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.