Trechtingshausen „Rheinstein”

Ansicht der Burg Rheinstein -
Aquatinta, 1835
11,4 x 17,6 cm (Darstellung)
20,7 x 27,5 cm (Blatt)

80,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Rheinstein"

Historische Ortsansicht. Aquatinta, 1835. Von Johann Jakob Tanner II., nach Ernst Fröhlich. 11,4 x 17,6 cm (Darstellung) / 20,7 x 27,5 cm (Blatt).

Unterhalb der Darstellung mittig betitelt, sowie mit den Künstlerangaben "E Fröhlich del." unten links und "J. J. Tanner sc." unten rechts versehen. Malerische Ansicht der Burg Rheinstein nach dem Wiederaufbau und Neubenennung 1829. Der Vordergrund wird vom Rhein dominiert. Rechts am Ufer sind Staffage-Figuren zu sehen.

Im Randbereich leicht gebräunt und minimal stockfleckig. Insgesamt in einem gutem Erhaltungszustand.

Künstler


Fröhlich, Ernst - (1810 Kempten - 1882 München). Deutscher Landschaftszeichner, Maler, Lithograf und Xylograf. Zog mit seiner Familie 1820 nach München. Begann ein Studium an der Kunstakademie München. Ab 1837 in München als freischaffender Maler und Lithograf tätig. Gab 1840 sein Atelier auf, um an der Kunstakademie Mannheim zu studieren. Wechselte von dort an die Kunstakademie Düsseldorf. Kehrte 1848 wieder nach München zurück, wo er regelmäßig für Zeitschriften wie "Fliegende Blätter", "Daheim" oder auch die "Münchener Bilderbogen" illustrierte.

Tanner, Johann Jakob - (1807 Herisau - 1862 Frankfurt am Main). Schweizer Landschaftszeichner und Aquatintastecher, wohl Sohn des älteren Johann Jakob Tanner I. (1770-1822). Tätig 1832-35 in St. Gallen, um 1836 in Bern, um 1838 in Darmstadt, um 1847 in Mainz, um 1853 in Gießen und zuletzt in Frankfurt am Main. Von ihm stammen einige der schönsten in Aquatintamanier radierten Ansichten aus dem Rheinland.

Zuordnung


Rhein (Fluss), Ortsansichten Rheinland-Pfalz, Landkreis Mainz-Bingen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.