Tönning „Tönningen”

Gesamtansicht - Bodenehr
Kupferstich, um 1720
15,5 x 19,5 cm (Darstellung)
19 x 29,5 cm (Blatt)

100,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Tönningen"

Historische Ortsansicht. Kupferstich, um 1720. Von Gabriel Bodenehr d.Ä.. 15,5 x 19,5 cm (Darstellung) / 19 x 29,5 cm (Blatt).

Innerhalb der Darstellung mittig betitelt, rechts nummeriert "171". Unterhalb Untertitel "Eine schöne Festung an der Eyder im Herzogthum Schleswig, dieselbe hat sich Anno 1714 nach einer langen Bloquade, an die Dänen mit der gantzen Schwedischen Armee ergeben müssen, und ist darauf geschleifft worden, dörfte aber bald wider an Holstein kommen". Im Randbereich minimal stockfleckig, unten links Wasserfleck. Insgesamt sauberes und gut erhaltenes Exemplar.

Künstler


Bodenehr d.Ä., Gabriel - (1664 Augsburg - 1758 Augsburg). Deutscher Verleger, Kartograf und Kupferstecher. Sohn des Johann Georg Bodenehr, Vater des Gabriel Bodenehr d. J. Schuf zahlreiche deutsche Stadtansichten. Seine bekannteste Arbeit ist der erstmals 1704 veröffentlichte "Atlas Curieux".

Zuordnung


Nordfriesland, Eider (Fluss)

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.