Stuttgart „Der neue Bahnhof in Stuttgart. Die westliche Einsteighalle.”

Neuer Bahnhof -
Holzstich, koloriert, um 1880
22,3 x 31,7 cm (Darstellung)
25 x 33,8 cm (Blatt)

70,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Der neue Bahnhof in Stuttgart. Die westliche Einsteighalle."

Historische Ortsansicht. Holzstich, koloriert, um 1880., nach Gottlob Theuerkauf. 22,3 x 31,7 cm (Darstellung ) / 25 x 33,8 cm (Blatt).

Unterhalb der Darstellung betitelt "Neue deutsche Bauwerke. Der neue Bahnhof in Stuttgart. 2. Die westliche Einsteighalle" und "Originalzeichnung G. Theuerkauf". Im Druckstock unten rechts "E. Hallbergers X.A.". Der Holzstich zeigt die westliche Einsteighalle des 1846 feierlich eröffneten Central-Bahnhofs in Stuttgart. Der Bau sollte in der Nähe zum Neuen Schloss in der Schlossstraße (heute Bolzstraße) entstehen und sich in die bestehende Bebauung und Umgebung eingliedern. Deshalb wurde er vom Baurat Karl von Etzel als viergleisiger Kopfbahnhof mit einer hölzernen Dachkonstruktion und ins damalige Straßenbild passenden Rundportalen umgesetzt.

Blatt auf Trägerkarton aufgezogen. Im Randbereich minimal fleckig. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar.

Künstler


Theuerkauf, Gottlob - (1833 Kassel - 1911 Kassel). Deutscher Maler, Landschaftszeichner und Lithograf. Erlernte zunächst die Kunst der Lithografie. Danach Studium an der Kunstakademie Kassel. 1851 Umsiedlung nach Berlin, wo er Landschaften und Architekturbilder lithografierte und für den Holzschnitt zeichnete. Theuerkauf illustrierte für die führenden Magazine 'Illustrirte Zeitung', 'Die Gartenlaube' und 'Über Land und Meer'. Schuf Ansichten zahlreicher deutscher und europäischer Städte. Beschäftigte sich ab 1875 mit Aquarellmalerei. Ab 1890 an der Technischen Hochschule Berlin in Charlottenburg als Privatdozent für Aquarellieren sowie Architektur- und Landschaftsmalerei. 1895-1904 Professor für Landschaftsmalerei.

Zuordnung


Stadtansichten Baden-Württemberg, Eisenbahnwesen, Bahnhöfe

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.