Struck, Hermann „”

Porträt von Herbert Eulenberg -
Radierung, 1923
20,0 x 14,3 cm (Darstellung)
31,8 x 24,0 cm (Blatt)

250,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


Unterhalb der Darstellung von Hand signiert "Hermann Struck". Ferner nummeriert "76/100". In der Platte monogrammiert mit Davidstern und "HS". Treffliche Porträtstudie des Schriftstellers, ausgeführt in der typischen realistischen Formensprache des bekannten jüdischen Künstlers. Schöne Radierung in der Technik der kalten Nadel. Erschienen in der Mappe "Köpfe" beim Verlag Dehen in Leipzig.

Insgesamt guter Zustand.

Künstler


Struck, Hermann - (1876 Berlin - 1944 Haifa). Deutsch-jüdischer Maler, Radierer und Lithograf. Studium an der Berliner Kunstakademie. Autor des Buches "Die Kunst des Radierens" (1908). In dieser Technik unterrichtete er u.a. Marc Chagall, Lovis Corinth, Joseph Budko und Lesser Ury. 1923 Emigration nach Palästina. Mitglied der Bezalel Akademie für Kunst und Design in Jerusalem Mitbegründer des Tel Aviv Museum of Art.

Zuordnung


Porträtkunst, Jüdischer Künstler, Grafik vor 1945, Gerhart Hauptmann, Deutsche Maler-Radierer

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.