Steiniger, Ferdinand „Sonniger Wald”

-
Radierung, 1934
22,6 x 27,5 cm (Darstellung)
29,2 x 41,6 cm (Blatt)

70,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Sonniger Wald"

Historische Künstlergraphik. Radierung, 1934. Von Ferdinand Steiniger. 22,6 x 27,5 cm (Darstellung ) / 29,2 x 41,6 cm (Blatt).

Unterhalb von Hand signiert und betitelt. Ferner nummeriert "80-90". Verso mit dem Stempel des Graphik Verlages Heinrich Mock versehen. Idyllische sommerliche Waldstudie mit schönen graphischen Strukturen erarbeitet. Feiner Druck mit spürbarem Grat auf beigem Velinpapier.

Minimal fleckig. Insgesamt gut erhalten.

Künstler


Steiniger, Ferdinand - (1882 Leipzig - 1959 Dresden-Loschwitz). Oft auch falsch Ferdinand Steininger. Deutscher Maler, Buchkünstler und Grafiker. Schüler von Richard Müller, Oskar Zwintscher und Eugen Bracht an der Dresdener Kunstgewerbeschule und später an der Kunstakademie Dresden. War in Dresden-Loschwitz ansässig. 1938 Sonderausstellung im Badischen Kunstverein von Karlsruhe. Studierte insbesondere die Landschaft seiner unmittelbaren Umgebung, wie z.B. die Dresdner Heide, die in zahlreichen Radierungen thematisiert wurde.

Zuordnung


Landschaften, Grafik der 30er Jahre, Dresdner Schule, Wald

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.