Starnberger See „Ansicht des Starnberger Sees”

-
Radierung, um 1870
18,7 x 27,2 cm (Darstellung)
35,1 x 45,1 cm (Blatt)

60,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Ansicht des Starnberger Sees"

Historische Ortsansicht. Radierung, um 1870. Von Wilhelm Hecht, nach Eduard Schleich. 18,7 x 27,2 cm (Darstellung) / 35,1 x 45,1 cm (Blatt).

Unterhalb der Darstellung mit den Künstlerangaben versehen, darunter mittig betitelt. Desweiteren mit der Angabe "Druck & Verlag der Gesellschaft für vervielf. Kunst in Wien" unten links und "Vervielfältigung vorbehalten" utnen rechts versehen. Blick ppber den See mit Starnberg im Vordergrund in dramatischer Szenerie.

Blatt minimal fingerspurig. Insgesamt gut erhaltenes Blatt.

Künstler


Hecht, Wilhelm - (1843 Ansbach - 1920 Linz) deutscher Holzschneider und Radierer. Nach einer Lehre bei dem Holzschneider Döring in Nürnberg von 1857 bis 1859, war Hecht in verschiedenen Städten tätig: 1860-62 Artistische Anstalt Leipzig, Illustrierte Blätter Berlin, 1865-68 Closs und Ruff Stuttgart. Nach dem Besuch der Akademie München errichtete er in der bayrischen Metropole eine xylographische Anstalt. Auf deren guten Ruf gründete die Berufung nach Wien als Leiter des xylographischen Instituts der K. K. Hof- und Staatsdruckerei 1885. In den Jahren 1886 bis 1898 war er ebenfalls als Lehrer an der Kunstgewerbeschule tätig.

Schleich, Eduard - (1853 München - 1893 ebd.) deutscher Landschaftsmaler.

Zuordnung


Ortsansichten Bayern, Landkreis Starnberg, Starnberger See

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.