Schwäbisch Hall „Hala, ad Cocharum flumen in Suevia opsalis foecundditate, nobile”

Vogelschau - Janssonius
Kupferstich, 1657
31,3 x 46,9 cm (Darstellung)
49,2 x 59,4 cm (Blatt)

900,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Hala, ad Cocharum flumen in Suevia opsalis foecundditate, nobile"

Historische Ortsansicht. Kupferstich, 1657. Von Johannes Janssonius. 31,3 x 46,9 cm (Darstellung) / 49,2 x 59,4 cm (Blatt).

Innerhalb der Darstellung oben mittig in der Kartusche betitelt, links und rechts mit Wappen versehen. Und rechts in einer weiteren Kartusche mit Legende versehen. Verso Textseite. Schöne Vogelschau der schwäbischen Stadt und dessen Umgebung. Im Vordergrund Bürger der Stadt in typischer Tracht.

Blattkanten leicht gebräunt. Minimal stockfleckig. Herstellungsbedingte Quetschfalte im Randbereich rechts oben. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar.

Künstler


Janssonius, Johannes - (1588 Arnhem - 1664 Amsterdam). Niederländischer Karthograph und Verleger. Heiratete 1612 die Tochter von Jodocus Hondius (1563-1612), dem Eigentümer der Druckplatten von Mercator. Gab den Atlas Mercator-Hondius neu heraus. 1633 folgte die Ausgabe des zweiten Bandes - der sog. Mercator-Hondius-Janssonius. Sein größtes Werk ist der Atlas 'Theatre du Monde', der in 11 Bänden 1639 bis 1666 erschien.

Zuordnung


Ortsansichten Baden-Württemberg, Landkreis Schwäbisch Hall

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.