Rugendas, Gottlob Jeremias „Gedenkblatt”

-
Radierung, um 1767
23,0 x 29,0 cm (Darstellung)
30,0 x 37,0 cm (Blatt)

180,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Gedenkblatt"

Historische Künstlergrafik. Radierung, um 1767. Von Jeremias Gottlob Rugendas, nach August Scheller. 23,0 x 29,0 cm (Darstellung) / 30,0 x 37,0 cm (Blatt).

Unterhalb der Darstellung mit den Künstlerangaben versehen "August Scheller del, J. Gottlob Rugendas sculps. A. V." In der Darstellung römisch datiert "1767". Interessantes Gedenkblatt zum 200 jährigem Jubelfest der evangelischen Schuljugend, ausgestattet mit vielen kleinen allegorischen Einwürfen. Schönes und seltenes Zeitdokument der Bildungskultur im Zeitalter des Barock. Guter klarer Druck auf zeitgenössischen Büttenpapier mit Rand.

Im Ganzen etwas unfrisch. Leicht fleckig und knitterspurig. Insgesamt jedoch noch ordentlich erhalten.

Künstler


Rugendas, Jeremias Gottlob - (1710 Augsburg - 1772 ebd.) Deutscher Maler und Grafiker. Mitglied der berühmten Augsburger Künstlerfamile Rugendas. Tätig in Pressburg und Augsburg. 1753 Mitbegründung der "Gesellschaft der freyen Künste".

Scheller, August - (um 1719 - 1790 in Augsburg). Deutscher Zeichner und Grafiker. Gründungsmitglied der "Gesellschaft der freyen Künste". Arbeitete bevorzugt in der Schabkunst.

Zuordnung


Schule, Grafik des 18. Jahrhundert, Gedenkblätter, Bildung, Barock

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.