Ruddigkeit, Frank „Bundeslied "Bet' und arbeit' ruft die Welt"”

-
Radierung/Aquatinta, 1980
26,7 x 34,4 cm (Darstellung)
38,7 x 56,5 cm (Blatt)

180,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Bundeslied "Bet' und arbeit' ruft die Welt""

Radierung/Aquatinta, 1980. Von Frank Ruddigkeit. Auflage Exemplar Nr. Probedruck. 26,7 x 34,4 cm (Darstellung) / 38,7 x 56,5 cm (Blatt).

Unterhalb des Plattenabdrucks mittig in Blei signiert, datiert und von eigener Hand bezeichnet. Oben rechts als erstes Blatt einer Auflage von 50 Exemplaren gekennzeichnet, links oben als Probedruck ausgewiesen. An den Seiten leichte Läsuren, die rechte Seite zeigt einen Lichtrand, die linke Ecke oben angeschmutzt und minimal knickspurig. Insgesamt jedoch gut erhalten.

Künstler


Ruddigkeit, Frank - (*1939 Grenzberg/Ostpreußen - heute Pridorozhnoye - lebt und arbeitet in Leipzig). Deutscher Maler, Grafiker und Buchkünstler. 1957-62 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Heinz Wagner und Hans Mayer-Foreyt. 1963 Lehrauftrag am Institut für Kunsterziehung der Universität Leipzig. Aspirant an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Ab 1964 freischaffend als Maler, Grafiker, Bildhauer und Medailleur tätig. 1974-2004 Lehrtätigkeit an der Burg Giebichenstein (Hochschule für Kunst und Design) in Halle. 1981 Berufung zum Professor. 1974-78 Vorsitzender des Bezirksverbandes Leipzig des Verbandes Bildender Künstler der DDR.

Zuordnung


Volkslied, Schaf / Schafe, Leipziger Kunst nach 1945, Illustration, Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle (Burg Giebichenstein), Georg Herwegh, Figuration, DDR-Grafik

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Wir empfehlen auch