Rastatt „Assassinat des Plenipotentiaires Francais a Rastadt”

Gesandtenmord -
Radierung, um 1810
20,5 x 28,6 cm (Darstellung)
28,3 x 41,9 cm (Blatt)

90,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Assassinat des Plenipotentiaires Francais a Rastadt"

Historische Ortsansicht. Radierung, um 1810., nach Jean Duplessi-Bertaux. 20,5 x 28,6 cm (Darstellung) / 28,3 x 41,9 cm (Blatt).

In der Platte unterhalb der Darstellung betitelt "Assassinat des Plenipotentiaires Francais a Rastadt", sowie mit den Künstlerangaben versehen "Duplessi-Bertaux aqua forti, Dupreel sculp.". Oben rechts nummeriert "No. 139". Die Ansicht schildert die in die Geschichte als "Rastatter Gesandtenmord" eingegangene Aktion im Wald bei Rastatt. Dabei wurden die Gesandten Antoine Bonnier d'Alco aus Montpellier und der ehemalige Priester Claude Roberjot vom 11. Szekler Husarenregiment ermordet und weitere verletzt. Dieser Vorfall vom 29. April 1799 wurde nie vollständig aufgeklärt, beendete aber die Friedensbemühungen zwischen Frankreich und Österreich.

Im Ganzen gut erhalten.

Künstler


Duplessi-Bertaux, Jean - (1747 Paris - 1819 ebd.). Französischer Zeichner und Radierer. Schüler von Jacques Callot. Ab 1770 Zeichenlehrer an der Ecole Militaire. Arbeitete gerne im Militärsujet.

Zuordnung


Stadtansichten Baden-Württemberg, Politischer Mord, Militaria, Landkreis Rastatt, Kutschen, Husaren

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.