Ramberg, Johann Heinrich „Tscherkassische Ware”

-
Radierung, 1798
27,2 x 38,3 cm (Darstellung)
33,0 x 43,2 cm (Blatt)

400,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Tscherkassische Ware"

Historische Künstlergrafik. Radierung, 1798. Von Johann Heinrich Ramberg. 27,2 x 38,3 cm (Darstellung) / 33,0 x 43,2 cm (Blatt).

In der Platte signiert und datiert "JHRamberg fecit 1798". Unterhalb abermals signiert und ferner mittig betitelt "Tscherkassische Ware". Schöne Genredarstellung einer orientalischen Verhandlungsszene in welcher Tscherkassische Frauen als Sklavinnen angeboten werden. Erarbeitet in feiner Radiermanier mit Roulette in der typischen Formensprache des Künstlers. Seltener Frühdruck mit noch gerissener Schrift und Plattenschmutz. Guter Druck in braun auf Velinpapier der Zeit.

Im Ganzen gut erhalten.

Künstler


Ramberg, Johann Heinrich - (1763 bei Hannover - 1840 Hannover) war ein deutscher Kunstmaler und Satiriker. Als Zeichner, Karikaturist und (Buch-)Illustrator insbesondere zu literarischen Werken, befreundet und bekannt mit bedeutenden Verlegern und Dichtern, "zählte er zu den Großen seiner Zeit".

Zuordnung


Tscherkassen, Sklavenhandel, Orientalismus, Johann Heinrich Ramberg

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.