Philippe-Louis Debucourt „La Rose mal de Fendue”

-
Farbradierung, 1791
43,0 x 32,0 cm (Darstellung)
52,0 x 39,0 cm (Blatt)

480,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„La Rose mal de Fendue"

Historische Künstlergrafik. Farbradierung, 1791. Von Philippe-Louis Debucourt. 43,0 x 32,0 cm (Darstellung) / 52,0 x 39,0 cm (Blatt).

Unterhalb der Darstellung in der Platte betitelt und signiert "La Rose mal de fendue, dessine et grave par Debucourt peintre graveur". Typische galante Szenerie des berühmten französischen Grafikers. Sein kunstgeschichtlicher Stellenwert ist nicht zuletzt in der Tatsache begründet, dass er der erste Künstler war, der farbige Radierungen nach seinen eigenen Entwürfen realisierte. Sehr dekorative Arbeit in einem technisch aufwendigen mehrfarbigen Druck. Wohl postumer Druck auf Van Geldern Zonen Bütten.

Dreiseitig schmaler Rand um die Plattenkante. Oben ein hinterlegter Randriss außerhalb der Darstellung. Im Ganzen gut erhalten.

Künstler


Debucourt, Philippe-Louis - (1755 Paris - 1832 ebd.). Französischer Maler und Grafiker. Schüler von Josef Marie Vien. Gehört zu den Hauptvertretern der französischen Peintre-Graveur des mehrfarbigen Farbenkupferdruckes. 1781 Agree der Pariser Akademie. Bis 1792 war er Peintre de Roi. Schuf 558 Werke, die heute in vielen Kabinetten verwahrt werden.

Zuordnung


Rosen, Galante Szenen, Französische Druckgrafik, Farbgrafik

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.