Osnabrück „Osnabrück”

Gesamtansicht -
Stahlstich, koloriert & eiweißgehöht, um 1870
10,0 x 15,3 cm (Darstellung)
15,0 x 21,6 cm (Blatt)

50,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Osnabrück"

Historische Ortsansichten. Kolorierter Stahlstich von Winkler & Frommel, um 1870. 10,0 x 15,3 cm (Darstellung) / 15,0 x 21,6 cm (Blatt).

Unterhalb der Graphik mittig betitelt. Außerdem finden sich unten die Künstler- und Verlagsangaben "C. Schlickum del." links, "Frommel & Winkler direx" und "Leipzig d. Kunst Verlag" rechts. Malerischer Blick auf die Stadt Osnabrück in Niedersachsen mit Staffage-Figuren innerhalb des einleitenden von Bäumen umkränzten Vordergrundes.

Das Blatt wurde oben schmal zugeschnitten. Altersbedingte Unreinheiten im Randbereich und minimal berieben mittig unten. Insgesamt in einem guten Erhaltungszustand.

Künstler


Winkler, Eduard - (1884 St. Petersburg - 1978 München). Deutscher Maler und Radierer. Ab 1901 Besuch der Kunstgewerbeschule in Nürnberg. Ab 1905 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München in der Grafikklasse des Peter von Halm.

Frommel, Carl Ludwig - (1789 Schloß Birkenfeld in Unterfranken - 1863 Ispringen bei Pforzheim). Deutscher Maler, Zeichner, Radierer und Kupferstecher. Schüler von Philipp Jakob Becker in Karlsruhe für die Malerei. Die Kupferstecherei erlernte er bei Christian Haldenwang. Er ging 1809 nach Paris, weilte 1813-17 in Rom. Ab 1817 in Karlsruhe ansässig. Wurde dort zum Professor der Malerei und Kupferstecherkunst ernannt. 1824 eröffnete Frommel zusammen mit Henry Winkles ein Atelier für Stahlstecher und führte damit den Stahlstecherei in Deutschland ein. 1829-58 steht er der Galerie in Karlsruhe als Direktor vor.

Zuordnung


Ortsansicht Niedersachsen, Osnabrück

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.