Ornamentika „Loggie di Rafaele nel Vatikano”

Supraporten - Teil 3, Blatt 12 - Das Urteil Salomons
Kupferstich, 1772 - 1776
61,5 x 56,0 cm (Darstellung)
65,9 x 57,6 cm (Blatt)

1.250,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Loggie di Rafaele nel Vatikano"

Historische Künstlergrafik. Kupferstich, 1772 - 1776. Von Giovanni Ottaviani, nach Gaetano Savorelli. 61,5 x 56,0 cm (Darstellung) / 65,9 x 57,6 cm (Blatt).

Unter der Darstellung in der Platte mit dem Privileg und den Künstlerangaben versehen "Cai. Savorelli Pict, et pet. Camporesi Arch. delin, Joann. Ottaviani sculp. cum privilegio SS. D. N. Clementis XIV". Oben rechts römisch nummeriert "XII". Ferner mit dem Titel zur Bibelszene "Ad Testem in juchicio Naturam vorarit sapientiss Salomon, Et vera Mater Filium dimidiari non est passa. Reg. III. C. III". Der großformatige Kupferstich zeigt eine der bekanntesten Arbeiten von Raffael: Die Ausmalung der Loggien im Vatikan von 1518. Es handelt sich um den Bogengang im päpstlichen Palast nördlich der Peterskirche. Papst Leo X. beauftragte Raffael mit der Ausmalung, die er 1519 abschloss. Die Grafik zeigt die Ausmalung des 12. Gewölbes mit der Bibeldarstellung des Salomon Urteils, umrandet von Engeln und Fabelwesen. Diese Ornamentikafolge erschien in Rom von 1772 bis 1776 in drei Teilen. Sie gehört zu den bedeutensten ihrer Art im 18. Jahrhundert und stellt gleichzeitig den Höhepunkt im grafischen Oeuvre der ausführenden Künstler dar. Schon bei den Zeitgenossen hinterließen sie großen Eindruck. Zarin Katharina II. ließ sich 1787 für den eigens dafür angefertigten Anbau an die Eremitage in St. Petersburg Kopien in Wachsmalerei ausführen. Heute hängen Arbeiten aus der Folge u. a. im Speisesaal von Schloss Charlottenburg von Potsdam, im Landschloss Ostankino von Moskau und auf Schloss Glücksburg. Sehr seltene und prachtvolle Barockarbeit von kunsthistorischer Relevanz in einem guten gleichmäßigen Druck auf festem Büttenpapier des 18. Jahrhunderts mit Wasserzeichen Schriftzug.

Mit der normalen horizontalen Verlagsbugfalte. Oben und unten mit Rand, links und rechts bis an die Plattenkante beschnitten. Gut erhaltenes Exemplar mit nur minimalen Altersspuren.

Künstler


Savorelli, Gaetano - (gest. 1791 in Rom). Italienischer Maler und Zeichner. Tätig in Rom. Mitglied der Congregaz Virtuosi. Mitarbeiter des Piedro Camporese.

Ottaviani, Giovanni - (1735 Rom - 1808 ebd.). Italienischer Kupferstecher. Schüler von Josef Wagner in Venedig. Tätig mit seinem Bruder gemeinsam in Rom und Venedig.

Zuordnung


Vatikan, Rom, Raffael, Ornamentika, König Salomon, Gewölbe, Barock

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.