München „Monachium utriusque bavariae civitas primar”

Gesamtansicht - Janssonius
Kupferstich, 1657
28,5 x 48,5 cm (Darstellung)
49,3 x 60,2 cm (Blatt)

1.200,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Monachium utriusque bavariae civitas primar"

Historische Ortsansicht. Kupferstich, 1657. Von Georg Joris Hoefnagel. 28,5 x 48,5 cm (Darstellung ) / 49,3 x 60,2 cm (Blatt).

Aus: Janssonius, Jan : Nouveau theatre du monde ou nouvel atlas. (Amsterdam: Janssonius 1639-1666)

Oben innerhalb der Darstellung in der Titelgirlande betitelt. Mit je einer Legende zur Linken und Rechten. Sowie unten 3 Kartuschen, links und rechts mit lateinischen Erläuterungstexten. Mittige Kartusche mit zwei stilisierten Löwen udn Füllhörner versehen, steht geschrieben: Serenissimo Principi ac domino D. G. Wilhelmo Comiti Pal Rheni utriuq. Bavariae Duci Doio suo Clementiss: in Humillimiobsequii sui monum: Georg: Hoefnaglius D.". Verso Textseite. Schöne Gesamtansicht von münchen mit der Isar im Vordergrund.

Blattkanten minimal angeschmutzt und leicht angestoßen. Bugfalte geplättet. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar.

Künstler


Hoefnagel, Georg Joris - (1542 Antwerpen - 1600 Wien) flämischer Miniaturmaler, Zeichner und Illuminator. Sohn des Diamantenhändlers Jacob Hoefnagel. Erhielt eine umfassende humanistische Schulbildung und besuchte die Universitäten in Bourges und Orléans. Zunächst war Hoefnagel vorwiegend als Kaufmann im Familienunternehmen tätig und unternahm zahlreiche Reisen nach Frankreich, Spanien und England, auf denen seine ersten Landschaftszeichnungen entstanden. Nach der Einnahme Antwerpens 1576 und dem Verlust des Familienvermögens, reiste Hoefnagel 1577 in Begleitung des Karthographen Abraham Ortelius nach Rom. Seit diesem Zeitpunkt war er nur noch als Künstler tätig. Über acht Jahre wirkte er am Hof der bayrischen Herzöge als Hofmaler. Nachdem er 1590 als Calvinist München verlassen musste, ging er nach Prag, 1591 nach Frankfurt a. M.

Zuordnung


Stadtansichten Bayern

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Wir empfehlen auch