Molitor, Martin von „Die drei Eremiten in einer felsigen Landschaft”

-
Radierung, um 1800
25,7 x 25,5 cm (Darstellung)
28,6 x 29,6 cm (Blatt)
44,0 x 60,5 cm (Passepartout)

480,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Die drei Eremiten in einer felsigen Landschaft"

Historische Künstlergraphik. Radierung, um 1800. Von Martin von Molitor. 25,7 x 25,5 cm (Darstellung ) / 28,6 x 29,6 cm (Blatt) / 44,0 x 60,5 cm (Passepartout).

Das Blatt zeigt zwei Eremiten, die die Klause eines anderen Geistlichen in einer felsigen Berglandschaft verlassen. Der Dritte sitzt lesend in einer Laube auf der rechten Seite. Im Vordergrund ist der Gemüsegarten des Mönchs zu erkennen. Links oben am Abhang ist eine Madonna mit Jesus-Kind als Heiligenfigur zu erkennen. Typisch romantisch-verklärte, zeitgenössische Arbeit um 1800 mit besonderen Augenmerkt auf raffinierte Details.

Im Randbereich minimal angeschmutzt. Kleiner Riss (ca. 0,5 cm) an unteren Blattkante. Insgesamt in einem gutem Erhaltungszustand. - Hinter einer Schutzfolie, in einem Karton-Passepartout montiert.

Künstler


Molitor, Martin von - (1759 in Wien - 1812 ebenda) war ein deutscher Tier- und Landschaftsmaler sowie Radierer.

Zuordnung


Romantik (Stilepoche), Landschaft, Eremit

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.