Mau, Hans „Spielendes Fohlen”

-
Zeichnung, 1946
21,0 x 17,0 cm (Darstellung )
31,5 x 25,5 cm (Blatt)

40,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Spielendes Fohlen"

Moderne Zeichnung, Feder, 1946. Von Hans Mau. 21,0 x 17,0 cm (Darstellung). 31,5 x 25,5 cm (Blatt).

Unten rechts signiert und datiert "Mau 46". Hübsche Szenerie, wohl als Illustrationsvorlage erdacht. Erarbeitet in Feder auf beigem Velinpapier.

Im Ganzen gut erhalten.

Künstler


Mau, Hans - (1915 in Leipzig - 1989 ebenda). Deutscher Graphiker und Illustrator. 1932-34 Studium an der Kunstakademie Leipzig im Abendkurs. 1946/47 Weiterbildung an der Leipziger Volkshochschule. 1948/49 Studium an der Kunstgewerbeschule Leipzig. 1949-52 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) Leipzig. Mau gehörte neben Bernhard Heisig, Werner Tübke und Günter Horlbeck zu den wichtigsten Leipziger Schülern von Max Schwimmer. Ab 1952 war er freischaffend als Buchillustrator in Leipzig tätig. 1955 erhielt er die Auszeichnung "Schönste Bücher der DDR" für "Die seltsamen Abenteuer des Marco Polo" von Willi Meinck (Berlin: Kinderbuchverlag 1955).

Zuordnung


Leipziger Kunst, Pferde, HGB Leipzig

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Wir empfehlen auch
Mau, Hans. - Frau mit Blumenvase.

Mau, Hans. - "Frau mit Blumenvase".

120,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand