Malsitz bei Bautzen „Malsitz”

Rittergut - Poenicke
Tonlithografie, 1859
18,1 x 23,8 cm (Darstellung / ohne Schmuckrahmen)
29,3 x 40,7 cm (Blatt)

110,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Malsitz"

Historische Ortsansicht. Tonlithografie, 1859. 18,1 x 23,8 cm (Darstellung / ohne Schmuckrahmen) / 29,3 x 40,7 cm (Blatt).

Aus: Poenicke, Gustav Adolph : Album der Schlösser und Rittergüter im Königreiche Sachsen. Section III: Markgrafenthum Oberlausitz. (Leipzig: Expedition des Albums Sächsischer Rittergüter und Schlösser 1859)

Unterhalb betitelt. Druck bei L. Blau & Co. in Leipzig. - Textblatt vorhanden. Malsitz wurde 1974 gemeinsam mit dem Nachbarort Nimschütz für den Bau der Talsperre Bautzen devastiert. Die Grundmauern des Dorfes finden sich heute in direkter Nachbarschaft zur sogenannten ?Vogelinsel? - der einzigen Insel des Stausees - unter der Wasseroberfläche.

Minimale Gebrauchsspuren. Insgesamt sehr schön erhaltenes Exemplar.

Künstler


Poenicke, Gustav Adolph - (1807 Naumburg - 1867 Leipzig). Deutscher Buchhändler und Verleger. Bekannt ist Poenicke bis heute für sein umfangreiches Werk "Album der Rittergüter und Schlösser im Königreiche Sachsen", erschienen in 6 Teilen von 1854 bis 1861, mit malerischen Ansichten sächsischer Herrenhäuser und ausführlichen Textbeschreibungen.

Zuordnung


Talsperre Bautzen, Spree (Fluss), Malsecy

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.