Liebenhain (Rossau) „Ruine der Muttergotteskapelle bei Liebenhain an der Zschopau”

-
Lithografie, koloriert, 1843
10,3 x 16,1 cm (Darstellung)
17,3 x 24,3 cm (Blatt)

50,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Ruine der Muttergotteskapelle bei Liebenhain an der Zschopau"

Historische Ortsansicht. Lithografie, koloriert, 1843. Von J.H. Ketzschau, nach Wilhelm Wegener. 10,3 x 16,1 cm (Darstellung) / 17,3 x 24,3 cm (Blatt).

Aus: Sachsens Kirchen-Galerie. Die Inspectionen: Penig, Rochlitz, Colditz und Waldheim. (Dresden: Hermann Schmidt 1843), Bd. 10.

Unterhalb Titel sowie Künstlerangaben "N. d. Nat. gez. v. (d.h. Nach der Natur gezeichnet von) Wegener" und "Steindr. v. (d.h. Steindruck von) J. H. Ketzschau". Breitrandiges Blatt, nur gering angeschmutzt. Ansprechendes Kolorit. Insgesamt schönes Blatt in guter Erhaltung.

Künstler


Wegener, Wilhelm - (1812 Dresden - 1879 Gruna bei Dresden). Deutscher Tier- und Landschaftsmaler der Romantik. Schüler der Kunstakademien Kopenhagen und Dresden bei Johan Christian Clausen Dahl und Christian Vogel von Vogelstein. Verdiente seinen Lebensunterhalt vorerst als Lithograf, bevor er 1860 zum sächsischen Hofmaler ernannt wurde.

Ketzschau, J.H. - (1. Hälfte 19. Jh.). Deutscher Lithograf in Dresden. Tätig unter anderem für Sachsens Kirchen-Galerie.

Zuordnung


Ortsansichten Sachsen, Landkreis Mittelsachsen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.