Hirsch, Karl-Georg „Jagd vorbei”

-
Radierung, 1978
24,2 x 19,7 cm (Darstellung)
53,7 x 39,7 cm (Blatt)

180,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Jagd vorbei"

Moderne Künstlergraphik. Radierung, 1978. Von Karl-Georg Hirsch. 24,2 x 19,7 cm (Darstellung) / 53,7 x 39,7 cm (Blatt).

Unterhalb der Darstellung in Bleistift signiert, datiert und betitelt "Hirsch 78, Jagd vorbei". Oberhalb bezeichnet "für Claus Müller". Feine Radierarbeit des Leipziger Grafikers in typischer Bildsprache aus seiner DDR Schaffensphase. Satter Druck mit tief zeichnenden Plattenrändern auf vollrandigem Hahnemühlenpapier.

Minimale Lagerspuren. Im Ganzen gut erhalten.

Künstler


Hirsch, Karl-Georg - (*1938 Breslau, lebt und arbeitet bei Leipzig). Deutscher Grafiker. Lehre und Tätigkeit als Stuckateur. 1960-65 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB). Ab 1965 freischaffend. 1967?70 Assistent an der HGB, seit 1970 Leiter der Werkstatt Holzschnitt, seit 1976 Dozent ebenda. 1981/82 Gastdozent für Holzschnitt und Holzstich an der finnischen Universität Jyväskylä. 1989 Berufung zum Professor für Grafik und Illustration an der HGB. 1990?97 Prorektor. Bekannt für seinen miniaturhaften, meisterlich virtuosen Holzstich.

Zuordnung


Leipziger Schule, Kunst der DDR, Kunst der 70er Jahre, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB)

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Wir empfehlen auch