Hettstedt „Die Kupferkammerhütte bei Hettstaedt von der Abendseite”

Kupferkammerhütte -
Lithografie, 1835
17,5 x 28,9 cm (Darstellung)
30,6 x 41,1 cm (Blatt)

240,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Die Kupferkammerhütte bei Hettstaedt von der Abendseite"

Historische Ortsansicht. Lithografie, 1835. 17,5 x 28,9 cm (Darstellung) / 30,6 x 41,1 cm (Blatt).

Unterhalb der Darstellung mittig betitelt. Darüber links "Im Jahre 1835 n. d. Natur gez. v. F. F. Giebelhausen", mittig "Druck d. Lith/Anst. v. Julius Kuhr in Berlin", rechts "lith. v. H. Mützel". Die Kupferkammerhütte wurde bereits 1439 gegründet. Nach dem 30-jähigen Krieg und dem temporären Niedergang des Bergbaues kam es 1723 zur Neubelebung des Hüttenplatzes. 1724 wurden zwei Kamine betrieben unter denen sich je zwei Schachtöfen befanden. Der Hüttenbetrieb passte sich bereits damals mit der ständigen Verbesserung und Erweiterung der Verfahren und Schmelzöfen dem steigendem Erzaufkommen an.

Gut erhaltenes, saubers Exemplar.

Zuordnung


Ortsansichten Sachsen-Anhalt, Mansfelder Land, Harzvorland, Bergbau

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Wir empfehlen auch
Wippra. - Gesamtansicht. - Wippra.

Wippra. - Gesamtansicht. - "Wippra".

1.200,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand