Hein, Christoph/Tucholke, Dieter „Die Vergewaltigung”

-
Radierung mit Reliefdruck, 1991
40 x 32 cm (Darstellung / Einfassungslinie)
40,8 x 32,8 cm (Umschlag)

270,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Die Vergewaltigung"

Buchillustration. Radierung mit Reliefdruck, 1991. Von Dieter Tucholke. Auflage Exemplar Nr. 50/300. 40 x 32 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 40,8 x 32,8 cm (Umschlag).

Sechs Originalradierungen in Kombination mit Blindprägung, alle vom Künstler signiert, datiert und nummeriert. Gedruckt auf starkem, gelblich getönten Bütten, in der Kupferdruckerei Manfred Wolf, Berlin. Fünfter Druck der Sisyphos-Presse, herausgegeben von Elmar Faber. Handsatz aus der Walbaum-Antiqua und Buchdruck auf hellgrauem Popset-Papier von Arjomari, Paris, in der Offizin Andersen Nexö, Leipzig. Handeinband der Buchbinderei Markus Rottmann, Berlin. Christoph Hein stellte aus seinem "Album Berliner Stadtansichten" hier erstmals sechs Texte vor. Die Prosa-Miniaturen haben menschliche Schicksale zum Thema, die mit Krieg und Nachkrieg nur grob zu umschreiben sind. Dieter Tucholke illustrierte die Erzählungen überaus originell. Vermittelt durch eine emotional expressive Bildsprache gelingt es dem Künstler eine geistige Ausdehnung der zu illustrierenden Texte zu erwirken. In der Kombination von Reliefdruck und Radierung fand er dafür ein adäquates künstlerisches Mittel.

Lediglich der Einband vorn ist durch einen leichten Lichtrand gezeichnet. An den Ecken darüber hinaus minimal eingedrückt und angeschmutzt. Insgesamt kann der Zustand als gut bezeichnet werden.

Künstler


Tucholke, Dieter - (1934 Berlin - 2001 Berlin). Deutscher Maler und Grafiker. 1952?57 Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Ab 1957 freischaffend in Berlin tätig.

Zuordnung


Zweiter Weltkrieg, Nachkriegszeit, Literatur, Buchillustration, Blindprägung

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Wir empfehlen auch