Hamburg „Ansichten aus dem in Folge des Freihafenbaues zum Abbruch bestimmten Stadttheile Hamburgs.”

Mehransichtenblatt -
Holzstich, koloriert und eiweißgehöht, 1884
31,5 x 23,9 cm (Darstellung)
36,4 x 23,9 cm (Blatt)

80,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Ansichten aus dem in Folge des Freihafenbaues zum Abbruch bestimmten Stadttheile Hamburgs."

Historische Ortsansicht. Holzstich, koloriert und eiweißgehöht, 1884., nach Carl Schildt. 31,5 x 23,9 cm (Darstellung) / 36,4 x 23,9 cm (Blatt).

Unten mittig betitelt, mit der Künstlerangabe "Originalzeichnung von C. Schildt" daneben versehen. Einzeldarstellung nummeriert und unterhalb der Darstellung erläutert. Im mittleren Bild unten links vom Künstler in der Vorlage mit "C. Schildt" signiert. Verso mit Textseite mit dem historischen Roman "Unter der Maske" von Egbert Carlssen bis zum Beginn des zweiten Kapitels. In der Kopfzeile: "Heft 13", "Das Buch für alle" und "297". Das Blatt zeigt in sieben Einzeldarstellung die damals zum Abriss stehenden Viertel Hamburgs. Von oben links nach unten rechts zu sehen: Dobenfleth, Buten-Kajen, Winterbaum, der Brook, Mühren, Neuer Krahnen und Kehrwieder. - Leuchtendes Kolorit.

Blatt leicht gebräunt. Untere linke Ecke minimal wellig. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar.

Künstler


Schildt, Carl - (1851 Elmshorn - 1920 Hamburg) war ein deutscher Maler und Graphiker, der an der Dresdner Akademie seine Ausbildung genossen hat.

Zuordnung


Stadtansichten Hamburg, Hamburger Hafen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.