Halbe-Briesen „Briesen”

Rittergutansicht - Duncker
Farblithografie, um 1860
16,5 x 21,4 cm (Darstellung)
29,1 x 37,3 cm (Blatt)

100,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Briesen"

Historische Ortsansicht. Farblithografie, um 1860. Von Theodor Albert, Alexander Duncker. 16,5 x 21,4 cm (Darstellung) / 29,1 x 37,3 cm (Blatt).

Aus: Die ländlichen Wohnsitze, Schlösser und Residenzen der ritterschaftlichen Grundbesitzer in der Preussischen Monarchie nebst den Königlichen Familien-, Haus-Fideicommiss- und Schatull-Gütern in naturgetreuen, künstlerisch ausgeführten, farbigen Darstellung. (Berlin: Alexander Duncker 1857-1883)

Oberhalb betitelt "Provinz Brandenburg", "Regierungs-Bezirk Frankfurt a.O.", "Kreis Luckau". Unterhalb der Darstellung links "Nach ein. Orig.-Aufn. v. E. Kieseling, ausgef. v. Th. Albert, Druck b. Winckelmann & Söhne", ferner rechts "Verlag von Alexander Duncker, Königl. Hofbuchhändler in Berlin". Unterhalb betitelt "Briesen". Die Darstellung ist original vom Verlag auf dem Trägerkarton montiert. Die Ansicht zeigt das alte Herrenhaus von Briesen im Landkreis Dahme-Spreewald. Ursprünglich im Besitz der Familie von Schlieben waren zur Zeit der Ansicht die Brüder Wilhelm und Gustav Lehmann die Gutsherren. Das Gebäude steht noch heute am Ortsrand im Siedlerweg 1. Mit dem beiliegenden Originaltextblatt des Verlages zur Geschichte des Gutes.

Minimal fleckig. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar.

Zuordnung


Rittergüter, Ortsansichten Brandenburg, Niederlausitz, Landkreis Dahme-Spreewald

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.