Gautzsch bei Leipzig „Gautzsch”

Barocke Kirche - Sachsens Kirchen-Galerie
Kreidelithografie, 1844
8,6 x 12,1 cm (Darstellung)
13,1 x 18,3 cm (Blatt)

40,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Gautzsch"

Historische Ortsansicht. Kreidelithografie, 1844. Von J.H. Ketzschau, nach Gustav Täubert. 8,6 x 12,1 cm (Darstellung) / 13,1 x 18,3 cm (Blatt).

Aus: Sachsens Kirchen-Galerie. Die Inspectionen Leipzig und Grimma. (Dresden: Hermann Schmidt 1844), Bd. 9.

Unterhalb im Stein betitelt und signiert. Darstellung des barocken Kirchenbaus der Martin-Luther-Kirche in Gautzsch / Markkleeberg des sächsischen Landbaumeisters David Schatz.

Blatt im Randbereich minimal angeschmutzt, insgesamt sehr schönes Exemplar.

Künstler


Ketzschau, J.H. - (1. Hälfte 19. Jh.). Deutscher Lithograf in Dresden. Tätig unter anderem für Sachsens Kirchen-Galerie.

Täubert, Gustav - (1817 Dresden - 1913 Dresden). Deutscher Architektur- und Landschaftszeichner, Zeichenlehrer sowie Verleger. Sohn von Carl Gregor Täubert. 1831-36 Studium an der Dresdner Akademie bei Carl August Richter. Betrieb am Altmarkt 8 in Dresden einen Kunstverlag und arbeitete als Zeichenlehrer an verschiedenen Schulen. Fertigte zahlreiche sächsische Landschafts- und Architekturbilder an, u.a. für die Sammelwerke "Saxonia", "Sachsens Kirchen-Galerie" und "Vaterland der Sachsen". Täubert gehörte wie Adrian Zingg zu jenen Künstlern, die sich durch ihre Arbeiten um die touristische Erschließung der Sächsischen Schweiz besondere Verdienste erworben haben.

Zuordnung


Sachsen / Ortsansichten, Pflege Leipzig, Landkreis Leipziger Land, Landkreis Leipzig, Gerichtsamt Leipzig, Amtshauptmannschaft Leipzig, Amt Leipzig

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.