Eschenahorn „Acer negundo / Erable à f.lles de Frène”

Acer negundo - Pierre-Joseph Redouté
Farbkupferstich / Punktstich, 1801-1819
30,3 x 23,2 cm (Platte)
49,5 x 32,3 cm (Blatt)

150,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Acer negundo / Erable à f.lles de Frène"

Farbkupferstich / Punktstich, 1801-1819., nach Pierre-Joseph Redouté. 30,3 x 23,2 cm (Platte) / 49,5 x 32,3 cm (Blatt).

Aus: Monceau, Henri Louis Duhamel du : Traité des Arbres et Arbustes que l'on cultivé en France en pleine terre. Avec des figures de P. J. Redouté et P. Bessa. (Paris: Michel 1801-1819)

Oberhalb der Darstellung mittig mit "T. 4. No. 7" überschrieben. Unterhalb der Darstellung links in Latein und rechts französisch betitelt. Darunter mit den Künstlerangaben links "P. J. Redouté pinx." und rechts "M.lle Janinet Sculp." versehen. Technisch detaillierte Lexika-Ansichten des Eschenahorn samt Blüte und Samen.

Minimale Alterungsspuren. Sehr guter Erhaltungszustand.

Künstler


Redouté, Pierre-Joseph - (1759 St. Hubert/Belgien - 1840 Paris). Namhafter französischer Blumenmaler und Aquarellist. Kam 1782 nach Paris, um als Dekorateur und Bühnenmaler zu arbeiten. Im Jardin du Roi ging er seinen botanischen Studien nach, welche bald die Aufmerksamkeit von Gerard van Spaendonck und Charles Louis L'Héritier de Brutelle weckten. Zu seinen Förderern zählten u.a. Königin Marie Antoinette und Kaiserin Joséphine. Redouté wurde wegen seiner außergewöhnlichen Begabung für botanische Darstellungen als der "Rafael der Blumen" apostrophiert. Die mehrbändigen Rosen- und Lilienbücher "Les Roses" und "Les Liliacées" gelten als sein Hauptwerk.

Zuordnung


Pierre Joseph Redoutè, Botanik, Bäume

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.