Engelmann, Gottfried „Genreszenen”

-
Lithografie, um 1820
36,0 x 25,5 cm (Darstellung)
49,0 x 29,8 cm (Blatt)

150,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Genreszenen"

Historische Künstlergrafik. Lithografie, um 1820. Von Gottfried Engelmann, nach Philips Wouwerman. 36,0 x 25,5 cm (Darstellung ) / 49,0 x 29,8 cm (Blatt).

Jeweils mit den Künstler- und Verlagsangaben versehen "dapres Philipe Wouvermans, Imp. Lithographique de G. Engelmann, a. Paris Chez Alph. Giroux". Zwei dekorative Genreansichten auf einem Bogen, wie verausgabt. Frühe Lithografie nach Wouvermanns. Guter Druck auf vollrandigem Velinbütten des 19. Jahrhunderts. Selten da solche Arbeiten oft getrennt wurden.

Lagerspuren und Risschen im oberen und unteren Rand. Insgesamt noch guter Zustand.

Künstler


Wouwerman, Philips - (1619 Haarlem - 1668 Haarlem). Niederländischer Maler des Barock, Sohn des Historienmalers Pauwels (Paulus) Joostens Wouwerman. Einer der vielfältigsten und produktivsten Maler des Goldenen Zeitalters der Niederländischen Malerei. Soll bei Frans Hals in die Lehre gegangen sein. Lebte bis zu seinem Tod im Jahre 1668 in Haarlem, wo er seit 1640 Mitglied der St. Lukasgilde war.

Engelmann, Gottfried - (1788 Mülhausen - 1839 ebenda). Deutsch-französischer Lithograph. Ausbildung in La Rochelle, Bordeaux und Paris. Vervollständigte seine Kenntnisse des Steindrucks 1813/14 in München bei Ferdinand Piloty, Nepomuk Strixner und Johann Baptist Stuntz. Richtete 1816 in Paris in der Rue Casette 18 eine Lithographische Anstalt ein. Druckte dort zunächst Wiedergaben von Gemälden unter anderem von Horace Vernet oder Evariste Fragonard. 1837 Patentierung seines neuen Verfahrens der Chromolithographie, das bis weit ins 20. Jahrhundert hinein für den hochauflösenden Mehrfarbendruck breite Verwendung fand.

Zuordnung


Handel, Grafik des 19. Jahrhunderts, Genre

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.