Emden „Emden”

Ansicht -
Zeichnung / Bleistiftzeichnung, Aquarell, um 1900
19,7 x 25,3 cm (Darstellung)

200,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Emden"

Historische Ortsansicht. Zeichnung / Bleistiftzeichnung, Aquarell, um 1900. Von Gustav Koken. 19,7 x 25,3 cm (Blatt).

Unten links mit "Emden" betitelt. Das Blatt zeigt Fischer auf einer Landzunge am Meer.

Blatt leicht gebräunt, mit kleinen Radläsuren. Verso rechts und unten mit Wasserfleck. Umseitig Stempel "Gustav Koken Nachlass", oben vormaliger Montagerest, hier auch auf Trägerpapier montiert. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar.

Künstler


Koken, Gustav - Gustav Koken (* 8. August 1850 in Hannover; ? 6. Juli 1910 ebenda) war ein deutscher Maler und Radierer und Neffe von Edmund Koken und der Vater von Änne Koken. Zunächst erhielt Gustav bei seinem Onkel Edmund Koken Malunterricht. Ab Januar 1872 studierte er an der Kunstschule Weimar bei Theodor Hagen. Neben der Malerei betätigte er sich auch als Radierer. Bis 1878 besaß er in Weimar ein eigenes Atelier.

Zuordnung


Ostfriesland, Ortsansichten Niedersachsen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.