Eisleben „Luthers Vaterstadt Eisleben und das Haus daselbst worin er geboren ward”

Gesamtansicht und Luthers Geburtshaus -
Kupferstich, um 1790
28,7 x 22,7 cm (Darstellung)
41,6 x 33,2 cm (Blatt)

280,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Luthers Vaterstadt Eisleben und das Haus daselbst worin er geboren ward"

Historische Ortsansicht. Kupferstich, um 1790. 28,7 x 22,7 cm (Darstellung) / 41,6 x 33,2 cm (Blatt).

Mittig unterhalb der Darstellung "Gezeichnet und gestochen von G. A. Lehmann", darunter betitelt. Im oberen Bereich des Blattes befindet sich eine Gesamtansicht der Stadt Eisleben von einem Hügel aus gesehen. Darunter ist das sogenannte Luther-Geburtshaus dargestellt, bei dem es sich um ein Memorialgebäude für den an dieser Stelle am 10. November 1483 geborenen Reformator Martin Luther handelt. Der Vorgängerbau brannte bei einem Stadtbrand 1689 nieder. 1693 erbaut gehört das Gebäude zu den ältesten Museen Deutschlands und zum Unesco- Weltkulturerbe.

Blatt minimal fingerspurig. Am rechten Blattrand leichte Knickspuren. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar.

Zuordnung


Ortsansichten Sachsen-Anhalt, Martin Luther, Mansfelder Land, Harzvorland

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.