Dresden „Prosp. der Strasse vom Pirnaischen Thore, gegen die Böhmische Kirche u. das Waysenhauss”

Böhmische Kirche -
Radierung, um 1760
12,5 x 24,3 cm (Darstellung)
18,3 x 29 cm (Blatt)

200,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Prosp. der Strasse vom Pirnaischen Thore, gegen die Böhmische Kirche u. das Waysenhauss"

Historische Ortsansicht. Radierung, um 1760. Von Friedrich Gottlob Schlitterlau. 12,5 x 24,3 cm (Darstellung) / 18,3 x 29 cm (Blatt).

Aus: Prospecte Der Anmutigen und Lustigen Gegenden. von Dresden bis Pirna und Königstein.. (: Johann Gotthilf Herrmann 1760 - 1780)

Unterhalb der Darstellung in der Platte mit gestochenem Titel "Prosp. der 1 Strasse vom Pirnaischen Thore, gegen die 2 Böhmische Kirche u. 3 das Waysenhauss". Mit Wasserzeichen "PS". Panoramaansicht der Straße vom Pirnaischen Tore aus kommend. Auf der linken Seite ist die Johanniskirche zu erkennen. Der Vorgängerbau der ab 1789 errichteten Sandsteinkirche durfte ab 1650 von den böhmischen Exulanten als Gotteshaus genutzt werden und erhielt seitdem den Beinamen Böhmische Kirche. Am Ende der Straßenansicht ist das Dresdner Waisenhaus zu erkennen. Schlitterlauansichten gehören zu den seltenen Barockveduten.

Blatt minimal stockfleckig. Rückseitig Reste vormaliger Montierung. Insgesamt gut erhaltenes, schönes Exemplar.

Künstler


Schlitterlau, Friedrich Gottlob - (1730 Dresden - 1782 ebd.) Deutscher Kupferstecher. Schüler von Lorenzo Zucchi. Ab 1767 als Kupferstecher tätig am Dresdner Hauptzeughaus. Stach Bildnisse, Denkmünzen, Lehrbriefe und diverse Prospekte aus Sachsen.

Zuordnung


Pirnaische Vorstadt, Ortsansichten Sachsen, Johanniskirche, Barock (Stilepoche)

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.