Daumier, Honoré „Der Familienvater”

-
Lithografie, koloriert, 1838
21,0 x 28,0 cm (Darstellung)
23,5 x 32,8 cm (Blatt)

160,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Der Familienvater"

Karikatur. Lithografie, koloriert, 1838. Von Honoré Daumier. Sur blanc Exemplar. 21,0 x 28,0 cm (Darstellung) / 23,5 x 32,8 cm (Blatt).

Im Stein monogrammiert "h.D.". Ferner in französisch betitelt "damisches Weib, einem Mann vier geschlagene Stunden mit solchen Räubern zu lassen". Seltener Sur blanc Druck vor der Veröffentlichung in der Zeitschrift. Guter Druck auf Velinpapier. Versehen mit einem bildmäsigen Kolorit. Typische Arbeit des berühmtesten Karikaturisten des 19. Jahrhunderts.

Leicht fleckig. Insgsamt gut erhaltenes Exemplar.

Künstler


Daumier, Honoré - (1808 Marseilles - 1879 Valmondois). Französischer Maler, Bildhauer, Grafiker und Karikaturist. Wichtiger Vertreter des Realismus, der mit seinen politischen und sozialkritischen Karikaturen Mediengeschichte geschrieben hat. Ab 1831 fertigte Daumier Lithografien für die satirischen Zeitschriften ?La Caricature? und ?Le Charivari?. Für die Überzeichnung des Königs Louis Philippe als Gargantua ? ein unersättlicher Fresser und Säufer aus einem Roman von François Rabelais ? wurde er im Jahr 1832 zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Sein grafisches Werk umfasst mehr als 4000 Lithografien und über 1000 Holzschnitte. Er starb erblindet und verarmt.

Zuordnung


Kunst des 19. Jahrhunderts, Kinder, Karikatur, Französische Schule, Familie

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.