Coburg „Die Festung Coburg”

- Ortsansicht
Stahlstich, koloriert & eiweißgehöht, um 1850
11,4 x 16,2 cm (Darstellung)
19,3 x 24,2 cm (Blatt)

50,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Die Festung Coburg"

Historische Ortsansicht. Kolorierter Stahlstich, um 1850. 11,4 x 16,2 cm (Darstellung ) / 19,3 x 24,2 cm (Blatt).

Unterhalb der Graphik mittig betitelt. Außerdem finden sich unten die Künstlerangaben "L. Rohbock del" links und "G. M. Kurz sculpt" rechts. Atmosphärische Ansicht der Veste Coburg in Bayern mit einem weitreichenden Blick ins Umland und bäuerlichen Staffage-Figuren während des Tagewerkes im einleitenden Vordergrund.

Insgesamt in einem sammlungswürdigen Erhaltungszustand.

Künstler


Rohbock, Ludwig - (1820 Nürnberg - 1883). Deutscher Landschafts- und Architekturzeichner sowie Stahlstecher. Lieferte die Vorlagen für zahlreiche Stahlstiche insbesondere von Johann Poppel. Zeichnete Stahlstichfolgen mit Ansichten aus dem Harz (1853), vom Rhein (1855) und aus Ungarn und Siebenbürgen (1857). Nach seinen Zeichnungen erschienen um 1875 Chromolithografien mit Ansichten aus dem Berner Oberland. Etwa 1855 zeichnete er eine Serie von Donauveduten, die er selbst in Stahl stach.

Kurz, Georg Michael - (1815 Hersbruck - 1883 München). Deutscher Kupfer- und Stahlstecher, Architektur- und Landschaftszeichner, Maler und Verleger. Mitarbeiter von Gustav Georg Lange und Geschäftspartner von Johann Poppel. Zu den bekanntesten Werken, für die er Illustrationen anfertigte, zählen "Meyer?s Universum" (1833 ff.) und die "Galerie Europäischer Städte" (1845 ff.). Kurz gilt als einer der produktivsten Stahlstecher seiner Zeit.

Zuordnung


Ortsansichten Bayern, Oberfranken

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.