Chemnitz „Schlossvorwerk Chemnitz”

Schloss - Poenicke
Tonlithographie, 1856
13,6 x 19,7 cm (Darstellung / ohne Schmuckrahmen)
26,5 x 34,8 cm (Blatt)

110,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Schlossvorwerk Chemnitz"

Historische Ortsansicht. Tonlithographie, 1856. 13,6 x 19,7 cm (Darstellung / ohne Schmuckrahmen) / 26,5 x 34,8 cm (Blatt).

Aus: Poenicke, Gustav Adolph : Album der Schlösser und Rittergüter im Königreiche Sachsen. Section IV: Erzgebirgischer Kreis. (Leipzig: Expedition des Albums Sächsischer Rittergüter und Schlösser 1856)

Unterhalb der Darstellung mittig betitelt, sowie mit den Angaben unten links "Verlag v. G. Pönicke in Leipzig" und rechts "Druck v. L. Blau & Co. i. Leipzig" versehen. Pittoreske und detaillierte Vedute des Schlosses Chemnitz. Die Ursprünge des Gebäudes gehen auf ein Kloster zurück, dass im Zuge der Reformation aufgelöst wurde. Im Anschluss daran wurden die Gebäudeteile zu einem Jagdschloss und Verwaltungssitz für den sächsischen Kurfürst ausgebaut. Im 18. Jahrhundert ging das Schloss in Privatbesitz über und wurde zu einem Rittergut. Seit dem frühen 20. Jahrhundert beherbergt das Schloss das Schlossbergmuseum. Die Ansicht ist von einem dekorativem, in Ocker gedrucktem Schmuckrahmen umgeben.

Ganzseitig etwas stockfleckig. An den beiden seitlichen Kanten Reste früherer Montage. Insgesamt in einem gutem Erhaltungszustand.

Künstler


Poenicke, Gustav Adolph - (1807 Naumburg - 1867 Leipzig). Deutscher Buchhändler und Verleger. Bekannt ist Poenicke bis heute für sein umfangreiches Werk "Album der Rittergüter und Schlösser im Königreiche Sachsen", erschienen in 6 Teilen von 1854 bis 1861, mit malerischen Ansichten sächsischer Herrenhäuser und ausführlichen Textbeschreibungen.

Zuordnung


Stadtansichten Chemnitz, Poenicke, Ortsansichten Sachsen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.