Gabriel Perelle „Schlosspark Chantilly”

Französische Barockarchitektur - Wasserspiele
Kuperstich, 2. Hälfte 17. Jh.
19,5 x 30,3 cm (Darstellung)
26,9 x 35,3 cm (Blatt)

80,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Schlosspark Chantilly"

Historische Ortsansicht. Kupferstich, 2. Hälfte 17. Jh. Von Gabriel Perelle und Söhnen. 19,5 x 30,3 cm (Darstellung ) / 26,9 x 35,3 cm (Blatt).

Unterhalb der Platten mit Verlagsangabe sowie Titel "Le Grand Partelle d'Eau et le Canal de Chantilli". Französische Barockgartenarchitektur, im typischen Duktus der Perelles ausgeführt. Gabriel Perelle führte mit seinen Söhnen Adam und Nicolas eine Kupferstich- und Radierwerkstatt, die unter anderem für ihre Architektur- und Gartenansichten rund um Paris bekannt war.

Blatt insgesamt leicht angeschmutzt. Kräftiges Druckbild. Insgesamt guter Erhaltungszustand.

Künstler


Perelle, Gabriel - (1604 Vernon-sur-Seine - 1677 Paris). Französischer Maler und Radierkünstler, Schüler von Daniel Rabel. Vater von Adam und Nicolas Perelle, mit denen er eine Kupferstich- und Radierwerkstatt führte. Er stach und radierte mehrere hundert Motive, bevorzugt Veduten der Architektur und Landschaft um Paris, Schlachtenszenen sowie ideale Landschaften. Er arbeitete sowohl nach eigener Auffassung und Erfindung als auch nach Vorlagen unter anderem von Israël Silvestre, Paul Bril, Jacques Callot oder Pierre Asselin. Perelle war am Hof als Directeur des Plans et Cartes du Cabinet du Roi beschäftigt.

Zuordnung


Gartenarchitektur, Französische Barockarchitektur, Parkanlage, Wasserspiel, Springbrunnen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.