Bol, Ferdinand „Der Traum des Jacob”

-
Lithographie, um 1840
48,7 x 36,3 cm (Darstellung)
54,6 x 40,5 cm (Blatt)
70 x 52 cm (Trägerkarton)

90,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Der Traum des Jacob"

Historische Künstlergrafik. Lithographie, um 1840. Von Franz Seraph Hanfstaengl, nach Ferdinand Bol. 48,7 x 36,3 cm (Darstellung ) / 54,6 x 40,5 cm (Blatt) / 70 x 52 cm (Trägerkarton).

Mittig unterhalb der Darstellung mit "Der Traum des Jacb. Original-Gemälde von Ferdinans Bol" betitelt und um die Angaben "Höhe 4'7", Breite 3'6"" und "Königl. Gemälde-Galerie in Dresden, Herausgegeben v. Franz Hanfstaengl" ergänzt. Unterhalb der Darstellung links mit "N. d. Original a. St. gez. v. Fr. Hanfstaengl" und rechts "Gedruckt bei dem Herausgeber" versehen. Die Darstellung zeigt den schlafenden Jakob, neben dem ein Engel erscheint.

Auf gewalztem China, sauberer Druck, leicht stockfleckig. Trägerkarton stockfleckig. Ingesamt ganz guter Erhaltungszustand.

Künstler


Bol, Ferdinand - (* 1616 in Dordrecht; ? 24. August 1680 in Amsterdam) war ein niederländischer Maler. Seine bevorzugten Sujets waren biblische Szenen und Selbstporträts. Bol lernte zunächst bei Jacob Gerritsz. Cuyp, dem Vater Albert Cuyps, und anschließend bei Abraham Bloemaert in Utrecht. In Amsterdam wurde er Schüler von Rembrandt van Rijn und besonders sein graphisches Werk zeigt einen großen Einfluss seines Lehrers.

Hanfstaengl, Franz Seraph - (1804 Baiernrain / Bad Tölz - 1877 München). Deutscher Lithograf und Kunstverleger.

Zuordnung


Jakob, Bibelgeschichte

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.