Bad Harzburg „Das Radauerthal bei Neustadt Harzburg”

Talansicht -
Lithografie, um 1824
29,0 x 41,0 cm (Darstellung)
39,2 x 55,4 cm (Blatt)

600,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

Werk


„Das Radauerthal bei Neustadt Harzburg"

Historische Ortsansicht. Lithografie, um 1824. Von Karl Dietrich Pirscher. 29,0 x 41,0 cm (Darstellung) / 39,2 x 55,4 cm (Blatt).

Unter der Darstellung mit dem lithografierten Titel "Das Radauerthal bei Neustadt Harzburg". Unten links signiert "aufgenommen v. Pirscher 1824". Die Grafik zeigt das Tal bei Bad Harzburg, welches seinen Namen erhielt nach dem Fluss Radau, der durch das Tal fließt. Nach Einmündung der Baste tritt der typische Mittelgebirgsbach in sein tief eingeschnittenes Radautal ein. Romantische Ansicht mit dem Fluss, zwei Jägern und einer alten Wassermühle. Die Radau wurde lange zum Flößen von Holz und Torf genutzt. Heute ist das Gebiet ein beliebtes Wandergebiet. Schöner satter Steindruck.

Sehr gut erhalten.

Künstler


Pirscher, Karl Dietrich - (1791 - 1857), Drucker und Lithograf in Braunschweig. Führte 1820 den Steindruck in Braunschweig ein, in Form einer Formulardruckerei für die herzöglichen Behörden.

Zuordnung


Wassermühlen, Radau (Fluss), Ortsansichten Niedersachsen, Landkreis Goslar, Harz

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.